Wirksame, sportliche Betätigung:

Forschungen haben gezeigt, dass 10 Minuten Trampolinspringen einem 30-minütigem Lauf  entsprechen. Nach Aussage der NASA ist Trampolinspringen 68% wirksamer als Laufen.

Herz-Kreislauf Fitness:

Da beim Trampolinspringen eine mittelmäßige bis hohe Zufuhr von Sauerstoff benötigt wird, wird sich Dein Puls auf einer gesunden, erhöhten Ebene einpendeln.

Intervalltraining:

Trampolinspringen ermöglicht Intervalltraining, so dass deine sportliche Betätigung abwechslungsreich gestaltet werden kann und du deine Trainingszeit erhöhen kannst.

Tipp: Erfahren Sie mehr über die Trampoline des Tests.

Sportliche Betätigung ohne große Stoßwirkung:

Trampolinspringen ist eine Sportart ohne große Stoßwirkung. Ein qualitativ hochwertiges Trampolin kann bis zu 80% der Stöße abfedern, die dein Körper normalerweise spürt, wenn er auf harten Boden aufprallt.

Stärkere Knochen:

Die sich wiederholenden Bewegungen des Springens verbessern den Mineralgehalt Deiner Knochen und bauen den Bewegungsapparat auf. Jedes Mal, wenn du von einem Sprung landest entspricht dies der doppelten Erdanziehungskraft und dies hilft dir, die Muskelstärke im Lauf der Zeit aufzubauen sowie Knochenkrankheiten wie Osteoporose vorzubeugen.

Entgiftung:

Das Hüpfen auf einem Trampolin stimuliert das frei fließende Lympfdrainagensystem und hilft deinem Körper bei der Entgiftung von Eiweißresten, Bakterien, Viren und anderen Zellabfällen. Wenn du auf einem Trampolin springst, wirken die Kräfte der Beschleunigung, der Verlangsamung und der Erdanziehungskraft auf dich und erzeugen die idealen Bedingungen, damit Abfälle aus deinen Zellen ausgeschwemmt werden.

Geistige Gesundheit:

Sportliche Betätigung kann Dir Gefühle von Glück, positivem Denken und Selbstbewusstsein vermitteln. Endorphine, die chemisch verantwortlich sind für die positive Launeverbesserung, werden während des Springens ausgeschüttet. Ein weiterer Nutzen ist der pure Freudenfaktor, den man beim Hoch- und Runterhüpfen verspürt.